8.3.2000

Advent International will Vinnolit und Vintron erwerben


Die Celanese AG, Frankfurt am Main, und die Wacker-Chemie GmbH, München, haben mit der Advent International Corp. über den Verkauf ihrer Anteile an der Vinnolit Kunststoff GmbH, Ismaning, eine Absichtserklärung unterzeichnet. Gleichzeitig hat die Celanese Chemical Europe GmbH, ein Tochterunternehmen der Celanese AG, eine Absichtserklärung über den Verkauf sämtlicher Anteile an der Vintron GmbH, Knapsack, an Advent unterschrieben.

Vinnolit ist mit einer Kapazität von 570.000 Jahrestonnen eines der führenden PVC-Unternehmen im europäischen Markt. In Zusammenarbeit mit Vintron, die seit 1999 an dem geplanten Ausbauprojekt zur Vorproduktbelieferung der Vinnolit arbeitet, entsteht eine leistungsfähige Gruppe mit kostenoptimierter Wertschöpfungskette.

Advent International ist eine führende Finanzbeteiligungsgesellschaft, die institutionelle Fonds berät. Das Unternehmen, das 1984 gegründet wurde und Büros und Berater in 16 Ländern hat, managt ein Anlagevolumen von $3,5 Milliarden. Weltweit hat Advent mehr als 400 Unternehmen in verschiedenen Branchen finanziert. Advent beabsichtigt, die Anlagen und das Geschäft von Vinnolit und Vintron weiterzuentwickeln, um den steigenden Bedürfnissen der Kunden gerecht werden zu können.

Die beiden Transaktionen sind ein weiterer Schritt in der Strategie der Celanese AG, sich auf die Kernarbeitsgeschäfte Acetylprodukte, Chemische Zwischenprodukte, Acetate, Technische Kunststoffe sowie Performance Produkte zu konzentrieren.

Die Wacker-Chemie, mit ihren Kernarbeitsgebieten Polymere und Feinchemikalien, Reinstsilicium für die Halbleiterindustrie, Silicone und keramische Werkstoffe, will mit der beabsichtigten Veräußerung ihr nahezu 65jähriges Engagement auf dem PVC-Sektor beenden.

Die Celanese AG ist ein weltweit tätiges Chemieunternehmen, das bei seinen Schlüsselprodukten Spitzenpositionen einnimmt und über führende Produktionstechnologien verfügt. Das Portfolio der Celanese umfasst die fünf Hauptsegmente Acetylprodukte, Acetate, Chemische Zwischenprodukte, Technische Kunststoffe sowie Performance Produkte. Im Segment Performance Produkte sind Polypropylenfolien (OPP) sowie Lebensmittelzusatzstoffe zusammengefasst.

Mit rund 16.500 Beschäftigten erwirtschaftete Celanese 1999 einen Umsatz von rund 4,3 Milliarden Euro ( aus fortgeführten Aktivitäten ). Das Unternehmen betreibt Produktionsanlagen in Nordamerika, Europa und im Pazifischen Raum; insgesamt hat Celanese 33 Produktionsstandorte in 9 Ländern. Die Aktien der Celanese AG werden an den Börsen in Frankfurt ( Kürzel: CZZ ) und in New York ( Kürzel: CZ ) gehandelt.

Ihr Ansprechpartner:

Wacker-Chemie GmbH
Peter Hirschmann
Telefon +49-89-6279 1165
Telefax +49-89-6279 1239