10.12.2004

Vinnolit: Ausbau bei Pasten-PVC in Burghausen

Der Ausbau nach dem Emulsions-Verfahren von derzeit 50 auf 71 kt pro Jahr beinhaltet die Errichtung eines weiteren Sprühtrockners und die Beseitigung von Engpässen in der Polymerisation. "Wir werden das dynamische Marktwachstum bei Pasten-PVC in Osteuropa und den außereuropäischen Märkten begleiten", so Geschäftsführer Dr. Josef Ertl. Parallel zum Ausbau bei Pasten-PVC wird die Kapazität der Vorprodukte Chlor, EDC und VCM am Standort Knapsack erweitert. Das Investitionsvolumen in Burghausen und Knapsack beträgt ca. 30 Mio. Euro.

Redaktionskontakt:
Dr. Oliver Mieden, Environmental Affairs / Corporate Communications
Vinnolit GmbH & Co. KG, Carl-Zeiss-Ring 25, D-85737 Ismaning
Tel.: 089 - 96103-209,
Fax: -109,
E-Mail: oliver.mieden@vinnolit.com