21.5.2007

Vinnolit erwirbt Pasten-PVC-Geschäft von INEOS

Der Kaufpreis wird nicht veröffentlicht. Gegenstand der Transaktion ist das bestehende Pasten-PVC-Geschäft von INEOS mit den Pasten-PVC-Produktionsstätten in Hillhouse (UK) und Schkopau (Deutschland). Darüber hinaus beinhaltet das Geschäft eine Vereinbarung zur Abnahme und Vermarktung der gesamten Pasten-PVC-Produktion der INEOS-Anlage am Standort Porto Torres (Italien). Die entsprechenden Verträge wurden bereits unterzeichnet.

Pasten-PVC steht im Mittelpunkt der Vinnolit-Wachstumsstrategie. Mit Übernahme der Pasten-PVC-Anlagen in Hillhouse (UK) und Schkopau (Deutschland) erhöht sich die Gesamt-PVC-Kapazität von Vinnolit von derzeit 680.000 Tonnen auf etwa 780.000 Tonnen pro Jahr. Eine Verlagerung der Produktionsstätten von Pasten-PVC ist nicht geplant.

"Dieser Schritt passt hervorragend in unsere Wachstumsstrategie und wird unsere führende Position bei PVC-Spezialitäten weiter ausbauen", so die Vinnolit-Geschäftsführer Dr. Josef Ertl und Dr. Ralph Ottlinger.

Der Abschluss der Transaktion erfolgt, sobald die notwendige Zustimmung der EU-Kommission vorliegt.

Redaktionskontakt:
Dr. Oliver Mieden, Environmental Affairs / Corporate Communications
Vinnolit GmbH & Co. KG, Carl-Zeiss-Ring 25, D-85737 Ismaning
Tel.: 089 - 96103-209,
Fax: -109,
E-Mail: oliver.mieden@vinnolit.com