15.12.2004

Vinnolit investiert am Standort Knapsack


Die Vinnolit GmbH & Co. KG, Ismaning, wird die Kapazitäten bei Chlor, Ethylendichlorid (EDC) und Vinylchlorid (VCM) am Standort Knapsack weiter ausbauen. Die Inbetriebnahme eines weiteren Elektrolyseurs mit Membrantechnologie erhöht die Chlorkapazität auf 310 000 t pro Jahr. Die Kapazität bei EDC (Direktchlorierung) und VCM wird auf jeweils 370 000 t erweitert. Ziel der Maßnahmen ist die weitere Verminderung von EDC-Zukäufen und die Begleitung der ebenfalls geplanten Ausbaumaßnahmen bei Pasten-PVC am Standort Burghausen.

Auch im Bereich Suspensions-PVC wird investiert und die eigene Hochleistungs-Innenkühlertechnologie für die Herstellung von S-PVC weiter optimiert. "Vinnolit wird in Knapsack über eine Referenzanlage auf dem neuesten technischen Stand, mit weiter verbesserter Raum-Zeit-Ausbeute und hervorragender Kostenposition verfügen", so Geschäftsführer Dr. Josef Ertl. Das gesamte Investitionsvolumen in Knapsack und Burghausen beträgt ca. 30 Mio. Euro.

Redaktionskontakt:
Dr. Oliver Mieden, Environmental Affairs / Corporate Communications
Vinnolit GmbH & Co. KG, Carl-Zeiss-Ring 25, D-85737 Ismaning
Tel.: 089 - 96103-209,
Fax: -109,
E-Mail: oliver.mieden@vinnolit.com