7.7.2002

Vinnolit mischt im e-Business kräftig vorne mit

e-Business als Überbegriff für jede Art Internet gestützter Geschäftsabwicklung verändert auch die chemische Industrie. Rohstoffeinkauf, Lagerhaltung und der Vertrieb an Kunden werden künftig verstärkt über das Internet abgewickelt.Vinnolit sieht die Implementierung einer leistungsfähigen e-Business-Plattform als strategische Herausforderung an.

SAP Customer Success Story (PDF)
CRM-Beitrag Triaton-Magazin Evolution 2/2002 (PDF)
Interview e-Commerce Magazin (PDF)
HP / Triaton Customer Success Story (PDF)


Massnahmen bei Vinnolit
Aus diesem Grunde wurde Herr Dr. Fritzsche damit beauftragt, dieses Thema in Form eines Projektes konzeptionell, methodisch und technisch voranzutreiben. Er hat bereits vor fast zwei Jahren, am 15. März 2000 die Funktion eines vice-president e-business übernommen.

Supply Chain:

Als Rückgrat der heutigen Geschäftsabwicklung dient bereits seit Anfang 1996 das SAP R/3-System, von dem inzwischen bei Vinnolit alle Module im Einsatz sind. Um die logistischen Prozesse zu verbessern, insbesondere die Planungs- und Simulationsfähigkeit für eine kundengerechtere Warenbelieferung zu erhöhen, läuft seit Mitte 1999 das Projekt Supply Chain Management; ein Meilenstein hierbei war die Einführung des SAP Advanced Planner & Optimizer (APO), Releasestand 3.0. zum 1.6.2001. Bei dieser Anwendung ist Vinnolit aufgrund seiner intensiven Auseinandersetzung mit diesem Thema im "First Customer Shipment-Programm" der SAP. Lesen Sie dazu das Interview im
e-Commerce Magazin

CRM (= Customer Relationship Management):

Vinnolit setzt zur Optimierung des Kundenmanagement seit März 2002 auf mySAP Customer Relationship Management (mySAP CRM), eine Lösung aus dem Hause SAP. Lesen Sie dazu die
SAP Customer Success Story
und den Beitrag aus dem
Triaton-Magazin Evolution 2/2002.

B2B Procurement:

Am 01.09.2002 erfolgte planmäßig die Produktivsetzung des eVin Projektes. Diese Projekt umfaßte die Restrukturierung des gesamten Prozesses der Beschaffung technischer Materialien und Dienstleistungen von der Beauftragung bis zum Wareneingang und der Rechnungsprüfung. Die technische Materialien werden über einen Multilieferantenkatalog abgefaßt. Als Katalogsoftware kommt die Catalog Engine der Firma CaContent zum Einsatz. Die Warenkörbe werden an das SAP EBP übergeben und dann über das SAP R/3 als Bestellung an die Lieferanten geschickt.