17.11.2011

Bayerisches Chemiedreieck punktet mit hervorragenden Berufsaussichten und hoher Lebensqualität


Mit 25 Unternehmen, 25.000 Beschäftigten und über 8 Mrd. Euro Umsatz jährlich gehört das Bayerische Chemiedreieck im südöstlichen Oberbayern zu den wirtschaftsstärksten Regionen in Bayern und zu den bedeutenden Chemieregionen Europas. Vinnolit ist im Bayerischen Chemiedreieck mit zwei Produktionsstandorten, Burghausen und Gendorf, vertreten.

Ein Großteil der in der Region angesiedelten Chemieunternehmen und die Bayerischen Chemieverbände haben sich zu der privatwirtschaftlichen Gemeinschaftsinitiative "ChemDelta Bavaria" zusammengeschlossen. Ihr Ziel ist die Sicherung und der Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaftsregion im Einklang mit den Menschen und der Umwelt in Südostbayern.

Auf der Jobbörse der Goethe Universität Frankfurt präsentierte ChemDelta Bavaria nun das große Spektrum der Berufs- und Karrierechancen in der Region. "Die jungen Naturwissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind aber nicht nur von den Berufsmöglichkeiten im ChemDelta Bavaria beeindruckt, sondern zeigen auch großes Interesse am kompletten Spektrum unserer hohen Lebensqualität, wie z. B. unserer intakten Natur- und Kulturlandschaft, der positiven Grundeinstellung der Bevölkerung gegenüber der Chemie oder den Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie in unserer Region“, sagte Dr. Werner Goll, Sprecher der Initiative ChemDelta Bavaria.

Lesen Sie mehr in der Presseinformation von ChemDelta Bavaria.



Dr. Werner Goll (links), Sprecher der Initiative ChemDelta Bavaria, stellte auf der Jobmesse
der Goethe-Universität Frankfurt/Main das Bayerische Chemiedreieck mit seinen Berufs-
und Entwicklungsmöglichkeiten vor (Foto: ChemDelta Bavaria),


www.chemdelta-bavaria.de