20.10.2015

Parteienübergreifende Unterstützung für das Bayerische Chemiedreieck: Initiative ChemDelta Bavaria diskutierte in Berlin mit Bundestagsabgeordneten über wichtige Wettbewerbsfaktoren


Ein „parlamentarisches Frühstück“ bildete den Rahmen für direkte Information und Dialog: Verantwortliche des ChemDelta-Lenkungskreises tauschten sich in Berlin mit Bundestagsabgeordneten von CDU/CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen sowie wissenschaftlichen Mitarbeitern der Fraktionen aus. Wichtige Wettbewerbsfaktoren der südostbayerischen Chemiestandorte standen dabei im Fokus, insbesondere Verkehrsinfrastruktur und Logistik sowie Energie. 

Lesen Sie hier die gesamte Presseinfo.


Intensiver Dialog mit der Bundesspolitik: Im Rahmen eines parlamentarischen Frühstücks in der Bayerischen Vertretung in Berlin informierte die Initiative ChemDelta Bavaria Bundestagsabgeordnete und Mitarbeiter der Fraktionen, hier im Bild mit einem Teil der Abgeordneten von CDU/CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen. (Foto: ChemDelta Bavaria)