4.10.2011

Vinnolit für langjähriges Engagement im Umweltpakt Bayern geehrt

Dafür wurde das Unternehmen am 27. September 2011 von Umweltminister Dr. Markus Söder geehrt.

Der Umweltpakt wird seit 1995 für jeweils fünf Jahre geschlossen und regelmäßig aktualisiert. Er definiert konkrete Ziele für den Umweltschutz, setzt auf die vorausschauende Vermeidung von Umweltbelastungen statt deren Korrektur und sichert die hohen Umweltstandards in Bayern. Mehr als 5500 bayerische Unternehmen haben sich der freiwilligen Vereinbarung zwischen Staat und Wirtschaft bislang angeschlossen. Bei dem Festakt wurden neben Vinnolit rund 120 oberbayerische Unternehmen ausgezeichnet, die den Umweltpakt langjährig unterstützten.

"Vinnolit hat sich von Anfang an am Umweltpakt Bayern beteiligt, weil wir - wie auch die Bayerische Staatsregierung - der festen Überzeugung sind, dass Umweltschutz eine Gemeinschaftsaufgabe ist, die nur in Kooperation zwischen Staat und Wirtschaft erfolgreich gelöst werden kann", erklärt Geschäftsführer Dr. Ralph Ottlinger, der die Auszeichnung entgegen nahm. Kennzeichnend für den Umweltpakt ist die Freiwilligkeit und die Stärkung der Eigenverantwortung der Unternehmen. Dadurch kann wesentlich mehr bewirkt werden, als durch Gesetze und Verordnungen alleine, sind sich alle Beteiligten einig. Vinnolit hat bereits früh, im Jahr 1997, mit der Zertifizierung nach ISO 14001 und der Überprüfung nach EMAS begonnen. Die aktuellen Umweltprogramme des Unternehmens zielen vor allem auf den Klimaschutz. Vinnolit beteiligt sich seit 1999 an der Responsible Care-Initiative der chemischen Industrie und ist offizieller Partner von VinylPlus, der Nachhaltigkeits-Initiative der europäischen PVC Industrie. Auch diese Programme beruhen auf Freiwilligkeit und sozialer Verantwortung der Unternehmen.


Vinnolit-Geschäftsführer Dr. Ralph Ottlinger (r.) nahm die Urkunde und eine Ehrennadel
von Umweltminister Dr. Markus Söder (l.) entgegen.

www.umweltpakt.bayern.de