15.7.2011

"Wie hart wäre die Welt ohne weiches PVC?"


Flexible Produkte aus Weich-PVC sind aus der modernen Welt nicht mehr wegzudenken: Von Kabeln und Ohrhörern, über Folien und LKW-Planen, Bodenbeläge und Tapeten, bis hin zu Luftmatratzen oder Schwimmflügeln - Weich-PVC lässt sich auf viele Arten verarbeiten und erfüllt höchste Ansprüche an Qualität und Design.

Produkte aus Weich-PVC sind zuverlässig, sicher und umweltverträglich - dank moderner Produktionsverfahren, der Verwendung hochwertiger Rohstoffe und dem verantwortungsvollen Einsatz von Ressourcen. Mit Initiativen wie Vinyl 2010, der freiwilligen Selbstverpflichtung der europäischen PVC-Industrie zur nachhaltigen Entwicklung, und dem Nachfolgeprogramm VinylPlus arbeitet die europäische PVC-Industrie kontinuierlich und mit großem Erfolg daran, ihre Produkte noch nachhaltiger zu gestalten. Die Einhaltung der hohen Standards bezüglich Qualität, Sicherheit und Umweltverträglichkeit wird durch die Unternehmen, aber auch durch unabhängige Prüfinstitute regelmäßig überprüft.

Durch jahrelange Forschung und verbesserte Rezepturen hat sich weiches PVC in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Heute verwenden europäische PVC-Verarbeiter überwiegend und mit weiter steigender Tendenz Phthalat-Weichmacher mit hohem Molekulargewicht oder alternative Weichmachersysteme. Diese sind in den zugelassenen Anwendungen sicher und gesundheitlich unbedenklich. PVC ist einer der am besten erforschten Kunststoffe weltweit. Vor allem für sensible Anwendungsbereiche wie Spielzeug, Lebensmittelverpackungen oder Medizinprodukte, forscht die PVC-Industrie jedoch auch weiterhin intensiv, um die hohe Qualität, Sicherheit und Umweltverträglichkeit ihrer Produkte zu garantieren.




Weitere Informationen erhalten Sie auf www.weich-pvc.com
und in der PVCplus-Broschüre "Wie hart wäre die Welt ohne weiches PVC?".

Erfahren Sie außerdem mehr über den Start der Kampagne im Video "Weich aber fair" - Auftakt-Event zur Weich-PVC-Kampagne